Intel Celeron D Prescott

Intel Celeron D Prescott

Infos, Bilder, Benchmarks Billig Canada Goose Sale zum Intel Celeron D (Prescott)

Intel hatte mit der Einf des Pentium 4 „Prescott“ f Aufsehen gesorgt, so ist er doch der erste Desktop Prozessor, der in der feinen 0,09 hergestellt wird. Die kleineren Strukturen erhoffen h Taktraten und neue Leistungsrekorde. Des Weiteren hat Parajumpers Giuly man dem P4 mit Prescott Kern einen doppelt so gro L2 Cache verpasst, so dass dieser nun auf 1 MB zur kann. Zus hat man auch einen neuen Steckplatz in Form des Sockel 775 entwickelt, so dass man den P4 nun f zwei Sockel erwerben kann.

Lediglich der hohe Preis der High End Prozessoren aus dem Hause Intel schreckt viele potentielle K von einem Pentium 4 „Prescott“ ab, was auch nachvollziehbar ist, denn der Gro der Heimanwender ben keinen High End Prozessor f 500 Euro. Aus diesem Grund hat Intel in der Vergangenheit immer den Celeron Prozessor als g Alternative zu den teuren Pentium Modellen im Angebot gehabt und bietet somit auch wieder in Form des Celeron D einen abgespeckten Pentium 4 „Prescott“ an.

Der Celeron D Prozessor ist nun in der 5. Generation. Schaut man sich einmal die Vergangenheit an, so erkennt man schnell, dass Intel immer ein passendes Celeron Modell zu der neuen Pentium Serie auf dem Markt brachte, um dem K eine g Alternative zu bieten. Der Celeron 1 etablierte sich neben dem Pentium 2. Der Celeron 2 war die g Alternative zu den Pentium III Prozessoren und der Celeron 3 zu den aufgepumpten Pentium III S Modellen. Als dann die Pentium 4 CPU’s erschienen, ver Intel den Celeron 4. Dabei basierten die Celeron Prozessoren immer auf den gro Pentium Prozessoren, mussten sich aber mit Einschr begn Die Prozessortabelle zeigt den Verlauf recht Technische Daten

Der Celeron D ist nicht mehr als ein abgespeckter Pentium 4 „E“ (so Moncler Sale lautet der offizielle Name der Pentium 4 Prozessoren mit Prescott Kern), der mit den gewohnten Einschr auskommen muss. Zwar besitzt der Celeron D ebenfalls den Prescott Kern, Moncler Weste Billig doch hat man den wichtigen L2 Cache standesgem auf 1/4 reduziert, so dass der Celeron D nur 256 KB besitzt. Zwar sind dies doppelt so viel wie beim Vorg aber da der L2 Cache ein wichtiger Faktor f die Leistungsf ist, wird der Celeron D gegen einen Pentium 4 „E“ mit 1 MB L2 Cache nicht den Hauch einer Chance haben. Dies ist aber auch nicht weiter tragisch, denn der Celeron D soll nicht gegen den gro Bruder aus dem eigenen Haus konkurrieren, sondern dem AMD Sempron Anteile im Einsteigermarkt streitig machen.

Der Celeron D verf weder die HyperThreading Technologie noch die Sicherheits und Stromsparfunktionen. Daf hat man ihm die neuen Multimedia Befehle SSE3 verpasst, welche den Canada Goose Sale Prozessor beschleunigen, sofern die jeweilige Software diese Befehle auch nutzt. Somit unterst der Celeron D insgesamt vier erweiterte Befehlss n MMX, SSE, SSE2 und SSE3. Au hat Intel den FSB von 400 auf 533 Mhz angehoben, so dass der Speicherdurchsatz im Vergleich zum Vorg erh wird.

Typisch die dritte Zeile: 2,8 Ghz, 256 KB L2 Cache, 533 FSB

Die ersten Celeron D Modelle sind genau wie die ersten Pentium 4 Prescott Prozessoren noch f den Sockel 478 konzipiert. Intel wird aber auch Celeron D Modelle auf dem bringen, die auf den Sockel 775 passen, und f somit erstmal zweigleisig, um den Wechsel von Sockel 478 auf 775 langsam zu vollbringen.

Den Celeron D wird es aber auch f

den Sockel 775 geben

Erstmals setzt Intel bei seinen Prozessoren das Performance Rating ein, so dass man nicht mehr aus dem Produktnamen die reale Parajumpers Herren Billig Taktrate erschlie kann. So werden die Celeron D Prozessoren mit den Namen 3, die Pentium 4 „E“ Prozessoren mit 5 benannt. Anhand der ersten Zahl erkennt man, Canada Goose Womens um welchen Prozessor es sich handelt und an den Billig Parajumpers Long Bear darauf folgenden Ziffern l sich die Leistungsf ablesen. Dass Intel nun auch das Performance Rating einf ist schon ein wenig kurios, denn Intel hatte sich immer gegen AMD’s P Rating bei den Athlon XP Prozessoren ausgesprochen und seine Prozessoren immer mit den „echten Mhz“ angepriesen. 55 mio. 125 mio. 55 mio. Die Größe 112 mm2 131 mm2 112 mm2 131 mm2 L1 Cache (Daten) 16KB 8KB 16KB 8KB L1 Cache (Instruktionen) 12000 uops 12000 uops 12000 uops 12000 uops L2 Cache 256KB 128KB 1024KB 512KB FSB 533MHz 400MHz 800MHz 533, 800MHz Befehlsätze SSE3/ SSE2/ SSE SSE2/ SSE SSE3/ SSE2/ SSE SSE2/ SSE Hyper Threading technology None None Yes Yes Der Celeron D ist mit 125 Millionen Transistoren ein sehr komplexer Prozessor und verf somit die gleiche Anzahl an Schaltungen wie eine Pentium 4 „E“ Prozessor. Die Vorg Celeron 4 und Pentium 4 mit Willamette bzw. Northwood Kern besa gerade einmal 55 Millionen Transistoren.