Intel Pentium III Coppermine

Intel Pentium III Coppermine

Infos, Bilder, Benchmarks zum Intel Pentium III Intel veröffentlichte im März 1999 den Nachfolger des recht erfolgreichen Pentium II MMX. Den anfangs mit 450 Mhz getaktete Intel Pentium III gab es zum Schluss der Produktionsreihe in zahlreichen unterschiedlichen Bauformen und Taktraten und es ist für den Anwender immer noch sehr schwierig, die einzelnen Parajumpers Damen Verkauf Modelle auseinander zu halten. Canada Goose Sale Die Pentium III Prozessoren unterscheiden sich in Bauart, Prozessorkern, Front Side Bus, Größe des L2 Caches (extrem schneller Zwischenspeicher des Prozessors) und Taktung des L2 Caches. Zur Spitze des Wirrwarrs Parajumpers Outlet brachte es das 600 Mhz Modell, Canada Goose Womens Billig dass es in insgesamt sechs verschiedenen Modellen gibt, die teilweise auch unterschiedliche Leitungsfähigkeiten vorweisen.

Um dem Durcheinander etwas Durchblick zu verleihen, kann man den Intel Pentium III in zwei verschiedene Bauformen einteilen. Die ersten Pentium III Prozessoren gab es noch in der vom Pentium II bekannten Slot Bauform. Etwas später führte Intel auch die herkömmliche Socket Bauweise für den Pentium III ein. Intel Pentium III Prozessoren in der Slot Variante gab es in den Taktraten von 450 bis 1000 Mhz, die Pendants in der Socket Bauweise von 500 bis 1400 Mhz.

Die ersten Pentium 3 Modelle, welche im März 1999 offiziell vorgestellt wurden, gab es wie den Vorgänger, den Intel Pentium 2, in der Slot 1 Bauweise, so dass sich der eigentliche Prozessor auf einer Platine in einer Box, der so genannten Cartride, befand. Technisch gesehen Canada Goose Sale waren beide Prozessoren nahezu identisch und man nannte die ersten Pentium 3 Prozessoren auch hämisch Canada Goose Womens Billig „erweiterte Pentium 2 Prozessoren“. Der Name kam deshalb zustande, da der einzige Unterschied in der neu eingeführten SSE Befehlserweiterung lag, welches eine hardwareseitige Ansammlung von Befehlsroutinen darstellt, womit Programme Canada Goose Sale beschleunigt werden, die diese Befehlserweiterung unterstützen. Die SSE Befehlserweiterung ist eine Parajumpers Outlet Fortführung der vom Intel Pentium eingeführten MMX Technologie, welche ebenfalls eine Befehlserweiterung ist.

Intel Pentium III in der Slot 1 Bauweise

Der Unterschied einer Pentium 2 CPU mit 450 Mhz und einem Pentium III Pendant mit gleicher Taktrate besteht also nur darin, dass letzter sowohl die MMX als auch die SSE Befehlserweiterung integriert hat. Der Pentium 2 muss sich nur mit der MMX Technologie begnügen. Ein weiteres Argument, dass der Pentium III ein erweiterter Pentium 2 ist, liegt in der Anzahl der Transistoren, aus denen Prozessor besteht. Mit 9,5 Millionen Transistoren besitzt der Pentium III gerade einmal 0,5 Millionen Transistoren mehr als sein Vorgänger.