Intel Pentium III Mobile

Intel Pentium III Mobile

Mobile Pentium III Parajumpers Damen Billig Infos zu den NotebookprozessorenIntel veröffentlichte den Intel Pentium III Mobile als Nachfolger des Pentium II, der zu dieser Zeit in Sachen Leistungsfähigkeit längst überholt war. Mit neuen technologischen Features, die der Mobile Pentium III von seinem Desktop Pendant übernommen hatte, und mit der erstmaligen Einführung von Stromspareigenschaften Namens SpeedStep legte dieser Notebookprozessor einen Meilenstein in der mobilen Computerbranche zurück.

Vor allem die Kombination einer hohen Leistungsfähigkeit und geringem Stromverbrauch, welches nur mithilfe der Stromspartechnologie SpeedStep möglich war, machte den Mobilen Pentium III bei den Anwendern sehr beliebt. Selbst in Zeiten der schnellen Athlon XP M Canada Goose Womens Billig Prozessoren hält sich hartnäckig das Vorurteil, dass in einem guten Notebook ein Prozessor aus dem Hause Intel stecken muss.

Der Markt machte es dem Mobile Pentium III aber auch sehr leicht, denn richtige Konkurrenz gab es nicht. Im Desktop Segment versuchten die Intel Ingenieure vergeblich, den Pentium III vor den schnellen AMD Athlon Prozessoren zu platzieren. Im mobilen Bereich hatte der Endkäufer nur noch die Moncler Weste Billig Alternative zu den langsamen AMD K6 2 und K6 III Prozessoren, welche aber schon nicht mit dem Pentium II mithalten konnten. In ihm steckt der neue Coppermine Kern, der in der feineren 0,18m Technologie hergestellt wird (Pentium 2 = 0,25m). Ein so genanntes „Shrinking“, nämlich die Verkleinerung der Transistoren, bringt immer einige Vorteile mit sich: Zum einen werden höhere Taktraten möglich, da die Verlustleistung nicht mehr so hoch ist. Im gleichen Zug entwickelt der Prozessor weniger Wärme, da er in den meisten Fällen Billig Parajumpers Herren mit Parajumpers Long Bear einer geringeren Kernspannung (V Core) betrieben wird. Beide Fälle sind für den mobilen Einsatz sehr interessant, da einerseits der geringere Stromverbrauch längere Akkulaufzeiten Moncler Sale ermöglicht und andererseits der Prozessor keine überdimensionale Canada Goose Sale Kühlung benötigt. Insgesamt besteht der Mobile Pentium III aus ca. 28 Millionen Transistoren, was für diese Zeit schon sehr viel war.

Die Leistungsfähigkeit konnte neben der höheren Taktraten Billig Parajumpers Long Bear auch durch den 256 KB großen L2 Cache (extrem schneller und teurer Zwischenspeicher des Prozessors), der zwar genau so groß wie beim Pentium 2 ist, aber mit vollem Prozessortakt betrieben wird, gesteigert werden. Des Weiteren wurde der der Mobile Pentium III neben MMX und MMX+ mit einer weiteren Befehlserweiterung ausgestattet: SSE beinhaltet neue Befehle, mit deren Hilfe bestimmte Programmroutinen beschleunigt werden können, sobald die Software SSE unterstützt. Vor allem bei rechenintensiven Anwendungen wie Videobearbeitung, MP3 Dekodierung und DVD Kompression machen sich diese Befehlserweiterungen positiv bemerkbar.