Interview mit Cherti

Interview mit Cherti

Wie beurteilst du den neuen Content aus Sicht eines Random Raiders, der ja mit einer Pickup Group nun nicht mehr die jeweilige ID an nur einem Abend schaffen wird (wie Naxx zum Beispiel) positiv oder Parajumpers Long Bear Billig eher negativ?

Cherti: Wie ich bereits auf die Frage eines Users zu den News zum Affenjungs INC Die Belagerung von Ulduar Video geantwortet habe bin ich der Meinung, dass der neue Content definitiv anspruchsvoller ist als das, was uns in WotLK bisher geboten Parajumpers Damen wurde.

Momentan wird es relativ schwierig sein die Instanz mit Randomgruppen erfolgreich clearen zu können, jedoch wird es mit der Zeit (zumindest in der 10er Version) definitiv für jeden Spieler, der sich erfolgreich durch Naxxramas kämpfen konnte, möglich sein.

Blizzard hat bereits vor langer Zeit den Weg zur Casual Freundlichkeit (denn daher kommt wohl das meiste Geld) eingeschlagen persönlich finde ich die Lösung Modus für alle und für die Nerds recht gelungen. Eine neue Instanz sollte jedoch (auch nicht im normalen Modus) so einfach sein, dass sie an einem Abend gecleart werden Billig Parajumpers Outlet kann.

Auf eurer Seite war zu lesen, dass nicht nur Serverprobleme euch behindert haben sondern auch Banns. Kannst du uns dazu etwas sagen?

Cherti: Mit Serverproblemen wird wohl nahezu jede Gilde zu kämpfen gehabt haben, die Ulduar direkt am Release Tag raiden wollte. Zu den Banns kann ich nicht viel sagen, außer: Skill > Equip wave

Sollte es vielleicht mehr Live Events geben, welche man absolvieren muss, um eine Moncler Jacke Verkauf neue Instanz zu betreten? Ich denke an AQ damals.

Cherti: Persönlich halte ich nicht viel von einem Live Event bei dem es Parajumpers Herren nur darum geht, irgendetwas zu farmen hingegen hat mir die Idee, Encountern erst nach einer bestimmten Zeit entgegentreten zu können (wie es in Sunwell damals der Fall war), sehr gut gefallen.

Der Bosskampf gegen Yogg Saron ähnelt dem gegen Cthun damals. Ist es eine Hilfe, wenn man schon vorher weiß wie der Kampf gegen Cthun ablief? In Naxxramas war dies ja auch der Fall. Gilden die viele Member aus dem Vanilla Content hatten, die auch Moncler Jacken Naxxramas clearten, kamen wesentlich schneller voran.

Cherti: Der Kampf gegen Yogg Saron ist wie der damals gegen C definitiv episch! Ich denke jedoch, dass der Grund weshalb Gilden mit vielen Spielern die bereits seit Classic zocken so schnell vorankommen der ist, dass eben diese Spieler ihre Motivation und den Ehrgeiz lange Zeit aufrecht erhalten und sich dementsprechend nun bereits über Jahre stetig verbessern konnten. Eine Hilfe stellt jeder bekannte Encounter dar, da die Ressourcen zur Gestaltung eines Bossfights nun einmal begrenzt sind und man alles schon einmal irgendwo in einer abgewandelten Form gesehen hat.

Welche Phase empfandest du persönlich besonders schwer an Yogg Saron?

Cherti: Wirklich ist kein Boss und keine Phase, wenn man den Fight einmal verstanden und erfolgreich bestritten hat, jedoch hatten wir vor allem in Phase 2 das Problem, dass wir scheinbar zu viel Zeit verloren hatten und somit bei 20% immer wieder an den Enragetimer gestoßen sind. Nachdem wir die Taktik dann noch einmal umgestellt hatten, BilligMoncler Weste konnten wir ihn doch relativ gut in der vorgegebenen Zeit bezwingen. Phase 1 wird nur dann schwierig bzw. führt zum direkten Canada Goose Jacke Wipe, wenn man Warlocks dabei hat, die Omen zwar installiert haben, jedoch keinen Blick darauf werfen und somit mit den Adds regelrecht Aggro Ping Pong gespielt wird.

Wer kam auf die Idee zum eigenen Song und wer hat ihn geschrieben? Waren das Gildenmember oder Fans von euch?

Cherti: Der Affenjungs Song stammt von AlvinX und ist schon ziemlich alt, jedoch dachte ich wäre es eine nette Idee, den Song trotz allem in das Movie einzubauen. Kann da leider nicht mehr zu sagen, weil ich es einfach nicht weiß xD.

In dem Song kommt Frostwolf sucks“ vor. Habt ihr demnächst vor den Server zu wechseln oder seid ihr zufrieden auf Frostwolf?

Cherti: Wir haben wie viele andere Gilden natürlich auch über einen Servertransfer nachgedacht, jedoch haben wir uns letztendlich (vorerst) dagegen entschieden, da sich die Raidperformance noch vor Patch 3.1 stabilisiert bzw. wieder verbessert hatte und wir auf die netten Gesichter auf Frostwolf einfach nicht verzichten wollten. Wie der Kampf im Hardmode nachher aussieht, wird sich noch zeigen.

In eurem Raidplaner ist mir aufgefallen, dass immer ca 38 Leute in einem Raid vorhanden sind. Wie und nach welchen Kriterien wechselt ihr die Spieler aus während eines Runs, geht ihr eher nach der Konzentration oder der nderung des Set Ups?

Cherti: Während der Progresszeit sind natürlich bei weitem mehr Spieler anwesend als sein müsste, da natürlich jeder von uns die Encounter mit als einer der Ersten testen und besiegen möchte. dass wir zuerst einmal herausfinden müssen, wie viele Tanks / Healer für den jeweiligen Boss geeignet scheinen. auf 3 Raidslots mindestens 5 Spieler der jeweiligen Klasse in der Gilde haben möchten, um auch bei eventuellen Ausfällen bedingt durch RL etc. trotz allem noch mit einer (halbwegs) optimalen Gruppenzusammenstellung raiden können.

Klassenintern wird sich in der Regel relativ friedlich geeinigt, wer welchen Encounter mitmachen kann/darf/soll/muss.

Dies ist auch der Grund dafür, weswegen ich meine Ulduar Videoserie leider nicht vom ersten bis zum letzten Boss chronologisch veröffentlichen konnte.

Wie macht sich deiner Meinung nach der Todesritter als Heldenklasse im Raidalltag? Fügt er sich gut ein, bringt er Vorteile, oder ist er austauschbares Mittelmass?

Cherti: Meiner Meinung nach ist der Death Knight im Vergleich zu anderen Melees relativ balanced. Als Tank eignet er sich ebenfalls genauso hervorragend, wie ein Prot Paladin, Def Warrior oder Feral Druid. Jede Klasse bringt dem Raid individuelle Vorteile, ein Death Knight in der Gruppe kann also nie schaden.

Cherti: Patch 3.2 ist für Spekulationen wohl noch zu weit entfernt evtl. hilft ja die Storyline dabei, das Rätsel zu lösen. Wir wünschen uns vor allem wieder eine Instanz mit möglichst vielen Encountern und Herausforderungen, doch jetzt heißt es erst einmal den bisherigen Content bezwingen, womit wir ab nächster Woche wohl erst einmal alle Hände voll zu tun haben werden.